header image
Alarmanlagen-Komponenten PDF Drucken
Welche Komponenten gehören zu einer Alarmanlage?


Zentrale (das Gehirn der Alarmanlage)

Sie steuert die Anlage, d.h. erhält von den Meldern ein Signal und löst bei scharfgeschalteter Anlage den Alarm aus. Sie kann aber häufig noch wesentlich mehr, so z.B. unterscheiden zwischen einer sog. Anwesenheitsschärfung oder Externscharfschaltung (bei Abwesenheit) oder auch einer Teilscharfschaltung, usw.


Scharfschaltung

Hiermit ist die Möglichkeit gemeint, der Alarmanlage zu sagen, wann soll sie überwachen (scharf sein) oder abgeschaltet (unscharf) sein.
Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, z.B.:

        * An der Zentrale selbst oder über (Funk-) Handsender
        * Über ein separates Schloss mittels Schlüssel oder Codeeingabe


Melder

Sie haben die Aufgabe zu überwachen bzw. zu melden. Je nach Art der Sicherung unterscheidet man hier z.B.:

        * Bewegungsmelder (Infrarotmelder)
        * Magnetkontakte
        * Glasbruchsensoren
        * etc.


Alarmierung
(Was soll passieren, wenn die Melder einen Einbrecher registrieren?)

    Hier unterscheidet man die

        * Örtliche Alarmierung und den sogenannten
        * Stillen Alarm

Örtliche Alarmierung

Gemeint ist damit eine Alarmierung durch akustisches und/oder optisches Signal durch eine Innen- bzw. Außensirene mit einer Blinkleuchte. Die Sirene soll Anwohner alarmieren und den Täter möglichst durch den ausgelösten Lärm in die Flucht schlagen.

Stiller Alarm

Leider ist sehr häufig festzustellen, dass sich auch in Wohngegenden oder Innenstädten Niemand um einen ausgelösten Alarm (ertönen der Sirene) kümmert! Auch manche Einbrecher lassen sich nicht durch das Sirenensignal von ihrem Vorhaben abbringen. Um sicherzugehen, dass bei ausgelöstem Alarm Hilfe (Polizei) herbeigerufen wird, gibt es die Möglichkeit der sog. Aufschaltung oder Rufweiterleitung. Hierbei wird Ihre Alarmanlage mit dem Telefon gekoppelt und bei ausgelöstem Alarm wird gleichzeitig mit dem örtlichen Alarm ein Notruf zu einer ständig besetzten Notrufzentrale weitergeleitet, die dann, je nach Wunsch die z.B. nächstgelegene Polizei informiert.

Weitere Vorteile der Aufschaltung sind z.B.:

        * Intervention bei Störung oder Stromausfall der Anlage
        * Benachrichtigung von Kontaktpersonen bei Intervention gemäß einer individuell getroffenen Absprache, z.B. Polizei, Wachdienst, Feuerwehr, sonstige Personen